5/06/2015

ROSA

Bei meinen Eltern drehte sich vor Jahren, man kann schon sagen Jahrzehnten, fast alles um eins: La bella Toscana. Sie waren damals nicht die Einzigen. Dieser schöne Fleck Italien verdrehte vielen Alpennordseite-Müden den Kopf, und so oft wie möglich verbrachte man seine Zeit dort. 


Ein Überbleibsel aus dieser Zeit ist ein Kochbuch, das 1987 erschienen ist: Toskana – Küche, Land und Leute von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer.  Es steht bis heute bei meinen Eltern im Bücherregal. Über fünfundzwanzig Jahre – Mamma mia! – eine ganze Weile, aber die Rezepte funktionieren nach wie vor, bzw. eins kommt immer wieder einmal zum Einsatz: Rosa's Torta di Mele aus der Trattoria Montagliari bei Panzano im Chiantigebiet. Deliziosa! Und eine gute Idee, wenn es etwas schnell gehen soll.

Letztes Wochenende musste es zwar nicht schnell gehen – es regnete sowieso fast pausenlos – aber es musste ohne Butter gehen! Die hatte ich doch tatsächlich vergessen einzukaufen! Alles was mir am Sonntagmorgen noch aus dem Kühlschrank entgegen blinzelte war ein mickriges Stückchen, gerade noch genug, um eine kleine Form einzufetten und die butterlose Improvisation zu starten. 
Wie es rauskam, zeigen die Bilder – ich kann nur sagen, es geht auch ohne Butter. Es erinnert etwas an Pfannkuchen und schmeckt am besten noch warm, mit viel Puderzucker und einer Kugel Vanilleeis.

Dieses Wochenende wird die Butter natürlich ganz oben auf der Einkaufsliste stehen und ich werde die "echte" Torta di Mele backen... oder vielleicht doch lieber die Focaccia di Mandorla... oder... die Torta alla Nonna... so geht es, wenn man anfängt in Kochbüchern zu blättern... bis ich mich entschieden habe, finden sich im Anschluss an das Bild aber schon einmal die Apfelkuchen-Rezepte, mit und ohne Butter.


Apfelkuchen ohne Butter
Für eine Form von 18-20cm,
für eine Form von 26-28cm Zutatenmenge verdoppeln

Zutaten
1 Ei
50g Zucker
1/2 Päckchen Vanillezucker
50 ml Milch
60g Mehl
1/2 TL Backpulver
250g Äpfel, geschält, entkernt, geviertelt
Rosa verwendet Golden Delicious
1 EL Zitronensaft

Zubereitung
Ofen vorheizen 180°
Form gut fetten, mit Mehl bestäuben
Rosa emphiehlt eine geschlossene Form, d.h. keine Springform, da der Teig doch eher flüssig ist. Zur Not geht es aber auch mit einer Springform, wenn sie gut verschließt.
Die Äpfel in sehr dünne Scheiben hobeln und sofort mit Zitronensaft beträufeln, damit sie sich nicht braun verfärben.
Nun Ei, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, Milch dazu rühren, danach Mehl und Backpulver dazu geben und verrühren.
Zum Schluss die Äpfel untermischen und alles in die Form füllen.
30 Minuten goldbraun backen, dann für weitere 15 Minuten bei 160°C fertig backen. Evtl. mit Alufolie abdecken falls bereits zu braun.


Rosa's Torta di Mele
Für eine Form von 26-28cm

Zutaten
2 Eier
150 g Zucker
(Im Originalrezept sind es 300g Zucker! – mir persönlich viel zu süß!)
1 Pk. Vanillezucker
100 g flüssige Butter
100 g Mehl
1 TL Backpulver
100 ml Milch
500g Äpfel, geschält, entkernt, geviertelt
(Rosa verwendet Golden Delicious)
2 EL Zitronensaft

Zubereitung
Ofen vorheizen 180°
Form gut ausbuttern und mit Mehl bestäuben.
Rosa emphiehlt eine geschlossene Form, d.h. keine Springform, da der Teig doch eher flüssig ist. Zur Not geht es aber auch mit einer Springform, wenn sie gut verschließt.
Die Butter langsam über Dampf (Wasserbad) schmelzen und beiseite stellen.
Die Äpfel in sehr dünne Scheiben hobeln und sofort mit Zitronensaft beträufeln, damit sie sich nicht braun verfärben.
Nun Ei, Zucker, Vanillezucker und die flüssige Butter schaumig rühren, Milch dazu rühren, danach Mehl und Backpulver dazu geben und verrühren.
Zum Schluss die Äpfel untermischen und alles in die Form füllen.
45 Minuten goldbraun backen, dann für weitere 15 Minuten bei 160°C fertig backen. Evtl. mit Alufolie abdecken falls bereits zu braun.
Der Kuchen soll gut durchgebacken sein.
Etwas abkühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und warm servieren. Dazu passt ein starker Caffè oder ein Gläschen Vin Santo.

ALL IMAGES © TableTales

Keine Kommentare:

Kommentar posten